Wie werden Pflegeheime durch den MDK bewertet?

Erhalten Sie in unserem Online-Pflegekurs Unterstützung, Information und persönlicher Beratung von Experten.

Auf der Suche nach einem geeigneten Pflegeheim für Ihren Angehörigen, werden Sie sicherlich oft mit Noten durch den Medizinischen Dienst der Krankenversicherung (MDK) konfrontiert. Sind die Noten gut bis sehr gut, ist es wahrscheinlich, dass Ihnen die Beurteilung bei einem Informationsgespräch direkt mitgeteilt wird. Sind die Noten schlechter, müssen Sie eventuell nachfragen.

Einzelbewertungen in verschiedenen Bereichen

Der MDK nimmt sich für seine Prüfung ausreichend Zeit. Die gesamte Prüfung ist in 64 einzelne Kriterien unterteilt. Der Bereich “Pflege und medizinische Versorgung” enthält 35 Einzelkriterien. Die MDK-Mitarbeiter kontrollieren beispielsweise, ob die durchgeführten Maßnahmen den Anordnungen des Arztes entsprechen und ob die Medikamente nach dessen Anweisung ausgegeben werden. Der Umgang mit Arzneimitteln ist an strenge Vorschriften gebunden. Die Einhaltung dieser wird ebenfalls bewertet.

Es stellen sich beispielsweise folgende Fragen: Werden die Medikamente in einem speziellen Arzneimittelschrank aufbewahrt, sind der Umgang und die Verabreichung hygienisch? Als Praxisbeispiel kann Ihr Angehöriger bettlägerig sein und muss deswegen Kompressionsstrümpfe tragen. Es ist wichtig, dass diese faltenfrei angelegt werden. Außerdem müssen Bewohner, die sich nicht selbstständig im Bett umdrehen können, regelmäßig von den Pflegern gewendet werden. Für den MDK sollte das Dekubitusrisiko eines jeden Bewohners ersichtlich sein.

Umgang mit Demenz

Dem Umgang mit demenzkranken Bewohnern werden zehn Kriterien zugeordnet. Dieser Teilbereich ist für Sie und Ihren Angehörigen wichtig, wenn Alzheimer-Demenz oder eine andere Form vorliegt. Hohe Punkte gibt es beispielsweise, wenn die Biographie des erkrankten Bewohners bei der Tagesgestaltung berücksichtigt wird.

Sie als Verwandte sollten auf jeden Fall in die Pflege einbezogen werden, da Sie Auskünfte zu seinem bisherigen Leben und seiner Routine geben können. Auch wenn Ihr Angehöriger dement ist, sollte er immer noch sein Leben so weit wie möglich selbst bestimmen können. In der Praxis ist dies bei Demenzkranken jedoch sehr schwierig, der Anspruch sollte aber bei jedem Pfleger bestehen.

Wohlfühlen im Alltag

“Soziale Betreuung und Alltagsgestaltung” setzt sich ebenfalls aus zehn Teilbereichen zusammen. Dazu zählen Gruppen– oder Einzelangebote für die Pflegebedürftigen, Feste im Heim oder gemeinsame Gottesdienste. Auch wenn Sie ein gutes Verhältnis zu Ihrem Verwandten haben, für vielen Bewohner ist dies leider keine Selbstverständlichkeit; die Pfleger sollten sich daher bemühen, die Kontakte zu Angehörigen im Sinne der Heimbewohner zu pflegen.

“Wohnen, Verpflegung, Hauswirtschaft und Hygiene” spielen eine weitere wichtige Rolle. Kann Ihr Verwandter eigene Möbel oder Gegenstände in seinem Zimmer aufstellen, wirken die Räumlichkeiten sauber oder wird Diätkost angeboten? Diese und ähnliche Fragen werden in diesem Kontrollabschnitt gestellt. Eine Befragung zufällig ausgewählter Bewohner zu den verschiedensten Punkten findet ebenfalls statt. Diese Punkte werden allerdings nicht in die Gesamtnote einbezogen.

Zu jedem Bereich werden Noten von 0 bis 10 vergeben, anhand derer dann der Durchschnittswert ermittelt wird. Der sich daraus ergebende Wert wird einer Schulnote (1 bis 5) zugeordnet.

Wir klären Sie auf was im Pflegefall zu tun ist! Jetzt informieren!

Verfasst von: Auch wenn wir uns bemühen, dass der Inhalt dieses Blogs immer auf dem neuesten Stand ist, spiegeln die Artikel immer den Stand zum Datum der Aktualisierung wieder. Dieser Artikel wurde zuletzt am 19.11.2014 aktualisiert.

Schlagwörter: , ,

Kategorien: Pflegeheimkosten

Bewerten Sie diesen Artikel

Wie werden Pflegeheime durch den MDK bewertet? 5,00 von 5 Sternen. 3 Stimmen


Stationäre Pflege


Pflege Newsletter

– 100 % kostenlos
– jederzeit kündbar
– keine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte


Fachbegriffe erklärt

Das Glossar erläutert alle wichtigen Fachbegriffe zur Pflege auf einfache und verständliche Art. Zum Glossar



Wir klären Sie kostenlos auf,
was im Pflegefall zu tun ist!

Jetzt informieren!

Mehr zum Thema

Verhinderungspflege – Urlaub von der Pflege

Verhinderungspflege: Auch pflegenden Angehörigen steht "Urlaub von der Pflege" zu. Die Pflegeversicherung finanziert bis zu 6 Wochen die sogenannte Verhinderungspflege, auch Urlaubspflege genannt. Wem… Artikel lesen ›

Was tun, wenn sich der Angehörige im Pflegeheim nicht wohlfühlt?

Mit großer Sorgfalt und mit dem Einverständnis Ihres Vaters haben Sie für ihn ein gutes Pflegeheim ausgesucht. Seitdem er dort wohnt, klagt er ständig,… Artikel lesen ›

So unterscheiden Sie die verschiedenen Angebote der Pflege

Machen Sie sich auf die Suche nach einem Pflegedienst, weil Sie Unterstützung bei der Pflege eines Angehörigen wünschen, fühlen Sie sich wahrscheinlich von zahlreichen… Artikel lesen ›

Häufig gestellte Fragen

Was ist der Unterschied zwischen einem Pflegeheim und einer Pflege-WG?

Wie sollte man sich auf den MDK-Besuch vorbereiten?

Wie bereite ich mich auf den MDK-Besuch vor?

Kann man im Pflegeheim Probewohnen?

Habe ich einen Anspruch auf einen Heimplatz?

Ähnliche Kurse

Verhinderungspflege – Urlaub von der Pflege

Was tun, wenn sich der Angehörige im Pflegeheim nicht wohlfühlt?

So unterscheiden Sie die verschiedenen Angebote der Pflege

Hat Ihr Angehöriger Anspruch auf individuelle Pflege?

So wird individuelle Pflege bewertet

Pflegeheimkosten

Pflegeheimkosten - Wer zahlt wie viel? Diese Frage stellen sich viele Angehörige, wenn Sie vor der Entscheidung für oder gegen ein Pflegeheim stehen. Wie sich die Pflegekosten im Heim zusammensetzen, wer welche Anteile zahlt, welche steuerlichen Vorteile Sie nutzen können und vieles mehr, erfahren Sie in dieser Kategorie.

Alle Beiträge zum Thema ›

OK

Wir benutzen Cookies, um unseren Nutzern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Außerdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.