OK

Wir benutzen Cookies, um unseren Nutzern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Außerdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Worauf müssen Sie bei einer Senioren-WG für Demenzkranke achten?

Nutzen Sie Ihren Anspruch auf kostenfreie Pflegehilfsmittel. Wir unterstützen Sie im gesamten Prozess. Schnell & unbürokratisch. Versandkostenfrei. Komplettservice. Direkt nach Hause. Jetzt informieren

Wer pflegebedürftig ist, weil er an einer Demenz-Erkrankung leidet, möchte gut behütet sein und sich in seinen vier Wänden wohlfühlen. Nicht jeder mag die Atmosphäre eines Pflegeheims, in der man eher als Patient gesehen wird, der einem bestimmten Tagesrhythmus unterworfen ist. Die Alternative ist eine Senioren-WG für Demenzkranke.

Angebot und Bedarf an Senioren-WGs sind gestiegen

Ein Blick ins Internet bestätigt, dass das Angebot an Senioren-Wohngemeinschaften für Demenzkranke erfreulicherweise deutlich gestiegen ist. Offensichtlich ist der Bedarf groß, denn auch pflegebedürftige Menschen möchten nicht einfach nur aufgehoben werden, sondern ihr Leben so aktiv wie möglich mitgestalten.

Dazu gehört ein gemütliches, individuelles Zimmer, in dem der Bewohner sich wie zu Hause fühlen kann. Außerdem ist er in einer WG nicht allein, da er mit Menschen zusammenlebt, die das gleiche Problem haben. Zudem wird er wird gut beschützt, damit ihm nichts passiert.

Verschiedene WGs für Demenzkranke gemeinsam besichtigen

Wenn Sie sich mit Ihrem Angehörigen gemeinsam für eine spezielle Senioren-WG entscheiden, weil Sie ihn nicht selbst pflegen können, wählen Sie nicht das erstbeste Angebot. Gehen Sie, wenn möglich, gemeinsam zur Besichtigung verschiedener Objekte, die aufgrund der Nähe in Frage kommen und prüfen Sie, ob Sie sich selbst dort wohl fühlen würden. Außerdem sollten Sie einige Punkte abklären, die für ein weitgehend selbstbestimmtes Leben wichtig sind, sofern Ihr Angehöriger noch aktiv ist.

Sicherheitsvorkehrungen der Senioren-WG überprüfen

Klären Sie, ob die WG-Bewohner ihre eigenen Möbel mitbringen dürfen, welche Sicherheitsvorkehrungen getroffen werden und wie der Alltag geregelt ist. Schauen Sie sich das Bad an, ob es keine Stolperfallen hat, einfach zu handhaben ist und ob die Wasserhähne so eingerichtet sind, dass der Bewohner sich nicht an heißem Wasser verbrühen und die Badewanne nicht überlaufen kann. Auch die Rutschgefahr muss verringert sein. Fragen Sie, wie den Bewohner geholfen wird, wenn sie allein ausgehen und sich verlaufen.

Leben außerhalb der Senioren-WG

Wichtig sind auch Kontakte außer Haus und Veranstaltungen, damit der WG-Bewohner nicht nur im Zimmer oder in der Wohnung hocken muss. Begegnungen mit anderen Menschen und das Erleben vielfältiger Sinneseindrücke sind nicht nur eine willkommene Abwechslung, sondern trainieren auch das Gehirn. Konzerte, Feste, bei denen man tanzen kann, oder gemeinsame Veranstaltungen mit Kindergärten, wo gebastelt wird, sind eine wahre Bereicherung für alle Beteiligten.

Wir klären Sie auf, was im Pflegefall zu tun ist! Jetzt informieren!

Verfasst von: . Auch wenn wir uns bemühen, dass der Inhalt dieses Blogs immer auf dem neuesten Stand ist, spiegeln die Artikel immer den Stand zum Datum der Aktualisierung wieder. Dieser Artikel wurde zuletzt am 23.04.2015 aktualisiert.

Kategorien: Wohngemeinschaften

Kostenlose Pflegehilfsmittel

Nutzen Sie Ihren Anspruch auf kostenfreie Pflegehilfsmittel. Wir unterstützen Sie im gesamten Prozess. Schnell & unbürokratisch. Versandkostenfrei.
Jetzt informieren

Pflege-Newsletter

– 100 % kostenlos
– jederzeit kündbar
– keine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte

Schulungen für Pflegende

Informieren Sie sich hier über die Inhalte der Online-Pflegekurse für die Pflege Angehöriger. Jetzt informieren

Unabhängige Pflegeberatung

Unsere Experten beantworten Ihnen alle Fragen rund um das Thema Pflege und die Pflegeversicherung.
Zur Pflegeberatung

Fachbegriffe erklärt

Das Glossar erläutert alle wichtigen Fachbegriffe zur Pflege auf einfache und verständliche Art. Zum Glossar

OK

Wir benutzen Cookies, um unseren Nutzern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Außerdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.