Essen und Trinken in der Pflege

Erhalten Sie in unserem Online-Pflegekurs Unterstützung, Information und persönlicher Beratung von Experten.

Ernährung, Mangelernährung

Was ist Mangelernährung und wie gehen Sie dagegen vor?

Mangelernährung im Alter kann viele Ursachen haben. Die deutsche Gesellschaft für Ernährung gibt genaue Vorgaben für die richtige Ernährung. In diesem Artikel erfahren Sie, welche Ursachen es für eine Unterversorgung geben kann und wie Sie Ihrem Angehörigen wieder Appetit machen können. Artikel lesen ›

Ernährung

Statt feste Mahlzeiten – Mahlzeiten zum Fest machen

Essen und Trinken ist weit mehr als Kalorien- und Flüssigkeitszufuhr. Essen und Trinken sind: Aktivität, Kultur, Highlight, Erlebnis, Tagesstruktur, Erinnerung, Freude, Sinneserfahrung, Sättigung, Fürsorge, Autonomie, Zuneigung, Beziehung, Gesellschaft, Kommunikation, Lebensfreude, Befriedigung, Zeithaben, Genuss, Gemeinschaft und noch vieles mehr. Artikel lesen ›

Ernährung

Appetitlosigkeit im Alter: So fördern Sie die Lust zu essen

Mit zunehmendem Alter gehen Körpersignale wie zum Beispiel das Hunger- und Sättigungsgefühl immer mehr verloren. Auch verschiedene Krankheiten tragen dazu bei, dass das natürliche Bedürfnis nach Essen kaum oder gar nicht mehr wahrgenommen wird. Die Versorgung mit Nährstoffen ist aber im Alter und insbesondere im Krankheitsfall lebenswichtig, es gilt daher, den Appetit zu fördern. Was können Sie gegen die Appetitlosigkeit im Alter tun? Artikel lesen ›

Ernährung, Mangelernährung

Mangelernährung- was steckt dahinter?

Mangelernährung kann in jedem Lebensalter auftreten. Bei näherer Analyse stellt sie sich jedoch vorrangig als Problem (hoch)betagter und kranker, alter Menschen dar. Jenseits des 70. Lebensjahres findet man eine Mangelernährung häufiger, als bei den unter 30-Jährigen; in den geriatrischen Kliniken sind bis zu 60 Prozent der Patienten mangelernährt. Artikel lesen ›

Ernährung

Die richtige Ernährung im Alter

Bei älteren oder pflegebedürftigen Menschen ist gesunde Ernährung ein wichtiges Thema. Auch Untergewicht und Mangelernährung sind in der Pflege ein alltägliches Problem. Was aber ist die beste Ernährung für einen pflegebedürftigen Menschen? Artikel lesen ›

Demenz, Ernährung

Mangelernährung: Demenzerkrankte sind besonders gefährdet

Eine Demenzerkrankung kann viele Nebenwirkungen haben, auch Gewichtsverlust durch Mangelernährung. Wenn Ihr demenzerkrankter Angehöriger zu wenig isst und trinkt, können Sie ihm mit den nachfolgend beschriebenen Maßnahmen helfen. Artikel lesen ›

Ernährung

Verstopfung? Den Darm auf natürliche Weise stimulieren!

Hauptursache von chronischer Verstopfung sind vor allem Bewegungsmangel, Flüssigkeitsmangel und ballaststoffarme Ernährung. Bei vielen pflegebedürftigen Menschen reicht die Restbewegung für eine gute und regelmäßige Verdauung nicht mehr aus. Eine schleichende Verstopfung entwickelt sich. Schnell wird zu Abführmittel gegriffen, doch diese sind nicht nur schädlich, sondern belasten den Geldbeutel. Hier finden Sie Tipps, was Sie auf natürliche Weise tun können. Artikel lesen ›

Ernährung

Mangelernährung in der Pflege muss nicht sein

Wer kennt das nicht? Bei Krankheit bleibt das Essensgefühl aus, man ist nicht hungrig und der Appetit fehlt. Auch in der Altenpflege ist das ein tägliches Problem. Dabei ist eine regelmäßige Ernährung sehr wichtig für den Genesungsfortschritt Ihres Angehörigen. Daher finden Sie hier ein paar nützliche Tipps, wie Sie die Mangelernährung vermeiden oder ihr gegensteuern. Artikel lesen ›

Ernährung

Kochen mit Senioren: Warum die Küche gut für Ihren Angehörigen ist

Kochen stimuliert nicht nur die Sinne, Kochen ist Balsam für die Seele. Gemeinsames Kochen mit Ihrem Angehörigen kann wahre Wunder bewirken. Was aber können Sie am besten kochen und wie beziehen Sie Ihren pflegebedürftigen Angehörigen mit ein? Artikel lesen ›

Ernährung

Ausreichendes Trinken leicht gemacht

Gerade pflegebedürftige Menschen trinken oft zu wenig. Das verschlechtert den allgemeinen Gesundheitszustand und kann sogar zu Verwirrtheit führen. Mit einem Trinkplan können Sie sicher stellen, dass Ihr Angehöriger ausreichend Flüssigkeit zu sich nimmt. Artikel lesen ›

Seite 1 von 612345Letzte »

Ernährung

Mit vielfältigen Mahlzeiten beeinflussen Sie das Wohlbefinden des Pflegebedürftigen positiv und steigern die Freude am Essen. Bei der Zusammenstellung und Anreichung gibt es verschiedene Möglichkeiten, dem Pflegebedürftigen das Essen zu erleichtern und den Tag durch kreative Mahlzeiten zu strukturieren.

Ernährung


Pflege Newsletter

– 100 % kostenlos
– jederzeit kündbar
– keine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte


Fachbegriffe erklärt

Das Glossar erläutert alle wichtigen Fachbegriffe zur Pflege auf einfache und verständliche Art. Zum Glossar



Wir klären Sie kostenlos auf,
was im Pflegefall zu tun ist!

Jetzt informieren!
OK

Wir benutzen Cookies, um unseren Nutzern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Außerdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.