Austrocknung

Praxis der Pflege

Exsikkose: Wie erkennen Sie, wenn der Körper austrocknet?

Pflegebedürftige und kleine Kinder sind besonders gefährdet, bei einer Magen-Darm-Erkrankung regelrecht auszutrocknen. Auch gesunde ältere Menschen neigen dazu, wenig zu trinken. Jedes Jahr müssen viele ältere Menschen stationär wegen Exsikkose (Austrocknung) behandelt werden. Artikel lesen ›

Alzheimer

Demenz: So erkennen Sie Sypmtome des Austrocknens

Es gibt unterschiedliche Formeln, um den Flüssigkeitsbedarf eines Menschen auszurechnen. Durchschnittlich sind es etwa 1,5l, die aufgenommen werden sollten. Unter bestimmten Bedingungen erhöht sich aber der Bedarf. Artikel lesen ›

Ernährung

5 Tipps, wie Ihr Angehöriger ausreichend trinkt

Trinkt Ihr Angehöriger genügend? Gerade beim warmem Wetter besteht die Gefahr der Dehydratation („Austrocknung“) bei älteren Menschen. Es mangelt häufig am Durstgefühl und das Trinken wird vergessen. Dies verstärkt die Demenzsymptomatik und führt zu einer Verschlechterung des Allgemeinzustandes. Hier lesen Sie 5 Tipps, wie Sie Ihrem Angehörigen beim Trinken helfen können. Artikel lesen ›



Pflege Newsletter

– 100 % kostenlos
– jederzeit kündbar
– keine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte


Fachbegriffe erklärt

Das Glossar erläutert alle wichtigen Fachbegriffe zur Pflege auf einfache und verständliche Art. Zum Glossar



Wir klären Sie kostenlos auf,
was im Pflegefall zu tun ist!

Jetzt informieren!
OK

Wir benutzen Cookies, um unseren Nutzern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Außerdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.