Gehbehinderung

Fragen & Antworten

Wie kann der Toilettengang bei Gehbehinderung erleichtert werden?

Um den Toilettengang zu erleichtern, kann man vielfältige Angebote von der Pflegekasse wahrnehmen, wenn man bereits in einer Pflegestufe ist So gibt es die Möglichkeit, nach §40 SGB XI Wohnungsanpassungen (z.B. Haltegriffe, die das Aufstehen und Hinsetzen erleichtern) anbringen zu lassen. Hierfür können Zuschüsse bis zu 2557 Euro von der Pflegeversicherung gezahlt werden. Es können […] Antwort lesen ›

Gesetzliche Pflegeversicherung, Leistungen

Wann übernimmt der Sozialleistungsträger die Kosten für einen Aufzug?

Der Einbau eines Fahrstuhls, der es einem behinderten Kind ermöglichen soll, sich innerhalb des Hauses zu bewegen oder das Haus zu verlassen, ist keine privilegierte Eingliederungshilfemaßnahme nach § 92 Abs. 2 Satz 1 Nr. 3 SGB XII. Dieses hat das Bundessozialgericht im Urteil vom 20.09.2012 – B 8 SO 15/11 R – entschieden. Artikel lesen ›

Schwerbehindertenausweis

Personennahverkehr für Behinderte nicht immer kostenfrei

Erhalten gehbehinderte Wehrdienstbeschädigte aufgrund von Hilfebedürftigkeit laufend Sozialhilfe, können sie den öffentlichen Personennahverkehr kostenfrei nutzen. Der Eigenanteil wird aber dann fällig, wenn der Behinderte eigene Einkünfte hat und vom Sozialamt lediglich eine laufende pauschale KfZ-Hilfe erhalten, so das Bundessozialgericht in einem Urteil. Artikel lesen ›

Schwerbehindertenausweis

Haben Kinder einen Anspruch auf ein behindertengerechtes Auto?

Behinderte Kinder haben auch einen Anspruch auf Eingliederungshilfen zur Anschaffung eines behindertengerechten Autos im Rahmen der Teilhabe am gesellschaftlichen Leben nach dem SGB IX. Dieses entschied das Sozialgericht München in seinem Urteil vom 27.03.2012 – S 48 SO 485/10 - Artikel lesen ›

Schwerbehindertenausweis

Wann besteht der Anspruch auf Kostenübernahme für ein Behinderten-Kfz?

Schwerbehinderte und auch schwerstbehinderte Menschen haben Anspruch auf eine möglichst selbstbestimmte Teilhabe am gesellschaftlichen Leben. Das zuständige Sozialamt muss die Kosten für die Anschaffung und den behindertengerechten Umbau eines Fahrzeugs übernehmen. Zum Thema Behinderten-Kfz traf das Landessozialgericht Baden-Württemberg in seinem Urteil vom 26.09.2012 – L 2 SO 1378/11 – eine Entscheidung. Artikel lesen ›

Schwerbehindertenausweis

Nachteilausgleich "aG": Was gilt bei Adipositas per magma?

Begründen die festgestellten Funktionseinschränkungen für sich nicht das Vorliegen einer außergewöhnlichen Gehbehinderung, sondern verursacht erst das Hinzutreten einer Adipositas per magna die Geheinschränkung, sind die Voraussetzungen für den Nachteilsausgleich “aG” nicht erfüllt. Das Gehen mit einem Rollator ist rechtlich der Fortbewegung mit fremder Hilfe nicht gleichzustellen. Artikel lesen ›



Pflege Newsletter

– 100 % kostenlos
– jederzeit kündbar
– keine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte


Fachbegriffe erklärt

Das Glossar erläutert alle wichtigen Fachbegriffe zur Pflege auf einfache und verständliche Art. Zum Glossar



Wir klären Sie kostenlos auf,
was im Pflegefall zu tun ist!

Jetzt informieren!
OK

Wir benutzen Cookies, um unseren Nutzern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Außerdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.