Heilwasser

Ernährung

Heilwasser und seine Wirkung bei altersbedingten Beschwerden

Große Mengen an Mineralstoffen verhelfen Heilwässern zu gesundheitlichem Mehrwert: Diese Mineralstoffe sind bereits im Wasser gelöst. Deshalb können sie sehr gut vom Körper aufgenommen werden. Damit sind Heilwässer in der Lage, Flüssigkeits- und Mineralstoffverluste des Körpers auszugleichen. Dies kann bei verschiedenen Erkrankungen entscheidend sein und auch vorbeugend wirken. Artikel lesen ›

Demenz, Ernährung

Flüssigkeitsverluste fördern Demenz: Bei Hitze für Ausgleich sorgen

Ältere Menschen nehmen häufig aufgrund ihres mangelnden Durstgefühls viel zu wenig Flüssigkeit zu sich. Dies ist aus gesundheitlicher Sicht ein bedenklicher Fakt, der sogar demenzartige Zustände oder die Erhöhung des Erkrankungsrisikos sowie die Verschlechterung des Zustands Demenzkranker nach sich ziehen kann. Artikel lesen ›

Rheuma

Rheuma und Osteoporose: So beugen Sie vor

Osteoporose ist eine Knochenerkrankung, die sich vor allem im hohen Alter bemerkbar macht. Aber auch jüngere Menschen sind betroffen: Rund 30 Prozent aller Frauen bekommen in und nach den Wechseljahren einen deutlichen Knochenschwund. Rheumatiker haben ein besonders hohes Risiko, an einer sekundären Osteoporose zu erkranken. Wie können Sie vorbeugen? Artikel lesen ›



Pflege Newsletter

– 100 % kostenlos
– jederzeit kündbar
– keine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte


Fachbegriffe erklärt

Das Glossar erläutert alle wichtigen Fachbegriffe zur Pflege auf einfache und verständliche Art. Zum Glossar



Wir klären Sie kostenlos auf,
was im Pflegefall zu tun ist!

Jetzt informieren!
OK

Wir benutzen Cookies, um unseren Nutzern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Außerdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.