Pflegestufe 0

Pflegegeld

So bekommen Sie Pflegegeld, wenn Sie demente Angehörige pflegen

Die Lage für Sie als Angehörigen eines Pflegebedürftigen mit Demenz hat sich gebessert. Ihnen steht ebenso ein Pflegegeld zu, das Sie erhalten, wenn Sie die Pflege übernehmen. Je nach Pflegestufen fällt es unterschiedlich hoch aus. Artikel lesen ›

Fragen & Antworten

Ist bei Pflegestufe 0 die stationäre Aufnahme in einem Pflegeheim möglich?

Mit der sogenannten Pflegestufe 0 (auch Heimbedürftigkeitsbescheinigung) ist es möglich, in ein Pflegeheim aufgenommen zu werden. Die Pflegestufe 0 entspricht einer erheblich eingeschränkten Alltagskompetenz. Diese sagt aus, dass der Betroffene ein hohes Maß an Anleitung und Unterstützung benötigt. Die Pflegekosten bei einem Heimaufenthalt einer Person mit Pflegestufe 0 werden jedoch nicht von der Pflegeversicherung übernommen […] Antwort lesen ›

Gesetzliche Pflegeversicherung

Pflegeversicherung: Welche Leistungen bekommen Demenzkranke?

Dieser Beitrag zeigt Ihnen, welche Leistungen der Pflegeversicherung Demenzkranke beanspruchen können. Artikel lesen ›

Pflegegeld

Die 3 Pflegestufen – Voraussetzungen und Pflegegeld

Das Gesetz unterscheidet nach verschiedenen Pflegestufen. Je nach Schwere der Pflegebedürftigkeit Ihres Angehörigen wird er einer dieser Stufen zugeordnet. Von der Pflegestufe hängt ab, wie viel Geld Ihrem pflegebedürftigen Angehörigen von der Pflegekasse zusteht. Artikel lesen ›

Demenz

Wie wird eingeschränkte Alltagskompetenz bei Demenzkranken festgestellt?

Menschen mit Demenz haben Anspruch auf Leistungen der Pflegeversicherung, auch wenn keine Pflegestufe besteht. Dazu muss erwiesen sein, dass eine erhebliche bzw. in erhöhtem Maße eingeschränkte Alltagskompetenz vorliegt. Diese wird durch den Medizinischen Dienst MDK festgestellt. Lesen Sie hier, wie die Begutachtung erfolgt und welche Faktoren die eingeschränkte Alltagskompetenz belegen. Artikel lesen ›

Pflegestufen

Leistungen bei Pflegestufe 0

Pflegestufe 0: Menschen mit bestimmten Leiden, wie z. B. demenziellen oder psychischen Krankheiten oder Menschen mit geistiger Behinderung erhalten aus der Pflegeversicherung sogenannte Betreuungsleistungen. Wenn der MDK bei dem zu Pflegenden im Pflegegutachten einen erhöhten Betreuungsbedarf festgestellt hat, erhält dieser 1248 bzw. 2496 Euro jährlich. Dieses Geld kann man zum Beispiel für die Tagespflege, für soziale Betreuung und vieles mehr nutzen. Barzahlungen sind nicht vorgesehen. Artikel lesen ›

Pflegestufe beantragen

“Pflegestufe 0″: Leistungen auch ohne Pflegestufe erhalten

Viele Menschen stehen plötzlich und unerwartet vor der Situation, dass ein Angehöriger zunehmend hilfebedürftiger wird oder bereits pflegebedürftig wurde. Sie nehmen Veränderungen wahr und fragen sich, ob und wann sie helfend eingreifen müssen. Jetzt stellen sich viele Fragen und viele schwierige Entscheidungen müssen getroffen werden. Lesen Sie hier, welche Leistungen Sie bei “Pflegestufe 0″ erhalten. Artikel lesen ›

Pflegestufe beantragen

Einordnung in die Pflegestufen durch den MDK

Der Medizinische Dienst der Krankenversicherung (MDK) wird zu Ihnen oder Ihrem Angehörigen nach Hause kommen und den Patienten in eine Pflegestufe einordnen. Wir beschreiben Ihnen, was die einzelnen Pflegestufen beinhalten und wie Sie Widerspruch gegen eine zu niedrige Pflegestufe einlegen können. Artikel lesen ›

Demenz

Pflegekasse: Leistungen bei früher Demenz

Menschen mit einer beginnenden Demenz besitzen oft noch die Fähigkeit, viele Verrichtungen des Alltags eigenständig oder mit ein wenig Anleitung und Unterstützung selbst zu erledigen. Ob Sie aber Leistungen aus der gesetzlichen Pflegekasse bekommen können, wenn Sie z. B. eine kurzfristige Betreuung Ihres erkrankten Familienmitgliedes finanzieren möchten, lesen Sie hier. Artikel lesen ›



Pflege Newsletter

– 100 % kostenlos
– jederzeit kündbar
– keine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte


Fachbegriffe erklärt

Das Glossar erläutert alle wichtigen Fachbegriffe zur Pflege auf einfache und verständliche Art. Zum Glossar



Wir klären Sie kostenlos auf,
was im Pflegefall zu tun ist!

Jetzt informieren!
OK

Wir benutzen Cookies, um unseren Nutzern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Außerdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.