Toilettentraining

Fragen & Antworten

Wie kann ich verhindern, dass ein Demenzkranker in die Wohnung uriniert?

Vermutlich lässt sich ein Urinieren außerhalb der Toilette nicht immer ganz vermeiden. Trotzdem gibt es Möglichkeiten, das Problem einzudämmen. Häufig helfen Schilder, am besten mit Grafiken, die den Weg zur Toilette anzeigen. Die Tür zur Toilette sollte auch immer offen stehen, sodass sie für den Demenzkranken stets sichtbar ist, wo sie sich befindet und ob […] Antwort lesen ›

Fragen & Antworten

Wie kann der Toilettengang bei Gehbehinderung erleichtert werden?

Um den Toilettengang zu erleichtern, kann man vielfältige Angebote von der Pflegekasse wahrnehmen, wenn man bereits in einer Pflegestufe ist So gibt es die Möglichkeit, nach §40 SGB XI Wohnungsanpassungen (z.B. Haltegriffe, die das Aufstehen und Hinsetzen erleichtern) anbringen zu lassen. Hierfür können Zuschüsse bis zu 2557 Euro von der Pflegeversicherung gezahlt werden. Es können […] Antwort lesen ›

Fragen & Antworten

Wie führt man ein Toilettentagebuch?

In einem Toilettentagebuch oder auch Miktionsprotokoll sollten folgende Spalten vorhanden sein: Uhrzeit – Immer wenn Harndrang vorhanden ist bzw. wenn Anzeichen einer Urininkontinenz vorhanden sind, sollte in regelmäßigen Zeitabständen die Toilette besucht werden und ggf. das Inkontinenzmaterial gewechselt werden. Nass – Trocken – Wenn Inkontinenzmaterialien verwendet werden, sollte eine Einschätzung anhand einer Skala erfolgen, wie […] Antwort lesen ›

Harninkontinenz

Harndrang – sofort zur Toilette oder aufhalten?

Im Alter leiden viele Menschen daran, dass sie bei aufkommendem Harndrang zunehmend die Kontrolle verlieren. Ähnlich wie gute Bildung und lebenslanges Lernen das Voranschreiten einer Demenzerkrankung beeinflussen kann, gilt wahrscheinlich auch für eine Dranginkontinenz, dass das Gehirn durch angemessenes Aufschieben des Wasserlassens trainiert werden und so eine vorbeugende Wirkung erreicht werden kann. Artikel lesen ›

Harninkontinenz

Toilettentraining bei Harninkontinenz

Wenn Sie an einer Form der Inkontinenz leiden, lohnt es sich, neben anderen Therapiemaßnahmen, ein Toilettentraining durchzuführen. Es hilft Ihnen, wieder unabhängiger zu werden und gibt Ihnen die Sicherheit, Ihre Blase besser beherrschen zu können. Artikel lesen ›

Alzheimer, Demenz

5 Tipps: Was tun bei beginnender Harninkontinenz?

Häufig stellt sich bei Demenzkranken auch im frühen Stadium eine Harninkontinenz ein. Dabei handelt es sich um die abnehmende Fähigkeit, die Blase zu kontrollieren. Dies ist Betroffenen sehr oft peinlich und unangenehm. Lesen Sie hier 5 Tipps, wie Sie mit einer beginnenden Harninkontinenz bei Ihrem Angehörigen umgehen können. Artikel lesen ›



Pflege Newsletter

– 100 % kostenlos
– jederzeit kündbar
– keine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte


Fachbegriffe erklärt

Das Glossar erläutert alle wichtigen Fachbegriffe zur Pflege auf einfache und verständliche Art. Zum Glossar



Wir klären Sie kostenlos auf,
was im Pflegefall zu tun ist!

Jetzt informieren!
OK

Wir benutzen Cookies, um unseren Nutzern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Außerdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.