vaskuläre Demenz

Formen der Demenz

Welche Ursachen hat eine vaskuläre Demenz?

Wenn das Gehirn nicht mehr ausreichend durchblutet wird, leiden die Nervenzellen und sterben schließlich ab. Die geistigen Leistungsfähigkeiten lassen nach und es kommt zu einer Demenzerkrankung. In den meisten Fällen können Sie einer solchen Demenzform vorbeugen, indem Sie bestimmte Risikofaktoren für die vaskuläre Demenz vermeiden. Artikel lesen ›

Formen der Demenz

Was Sie über vaskuläre Demenz wissen sollten

Eine Form ist die vaskuläre Demenz. Vaskulär bedeutet “die Gefäße betreffend”. Nach Alzheimer ist die vaskuläre Demenz die zweithäufigste Form der Demenzerkrankung. Artikel lesen ›

Formen der Demenz

Diagnose Demenz – was bedeutet die vaskuläre Demenz?

In Deutschland leiden etwa eine Million Menschen an Demenz. Etwa 600.000 bis 700.000 Menschen leiden an der bekanntesten Form von Demenz, dem Alzheimertyp. Etwa 20% der Menschen mit Demenz sind an einer vaskulären (gefäßbedingten) Demenz erkrankt. Die übrigen 10 – 20% Demenzen werden durch seltenere, weniger bekannte Typen ausgelöst. Lernen Sie hier die vaskuläre Demenz kennen. Artikel lesen ›

Demenz

Demenz ist nur der Oberbegriff

Wir scherzen mit dem Wort Demenz, aber im Grunde haben wir so viel Angst um unsere geistige Gesundheit, dass wir uns nicht einmal damit beschäftigen wollen, was Demenz eigentlich bedeutet. Gibt es Unterschiede und welche sind es? Wie können wir vor Demenz vorsorgen und sie verhindern, ohne sie besser kennen zu lernen? Artikel lesen ›

Demenz

Welche Demenzerkrankungen gibt es?

Demenz ist keine einzelne Erkrankung, es gibt vielmehr unterschiedliche Formen, die alle eine andere Ursache haben können. Am häufigsten werden Demenzerkrankungen durch Veränderungen im Nervensystem oder Durchblutungsstörungen ausgelöst. Nur etwa 10 Prozent aller Demenz-Erkrankten erleiden einen geistigen Verfall, der durch eine Hirnverletzung, eine andere Krankheit oder durch Giftstoffe entsteht. Artikel lesen ›

Demenz

Merkmale der vaskulären Demenz

Die vaskuläre Demenz entsteht aufgrund von Durchblutungsstörungen im Gehirn. Nach Alzheimer ist diese gefäßbedingte Demenz die zweithäufigste Demenzform. Lesen Sie weiter, welche besonderen Merkmale und Anzeichen eine vaskuläre Demenz ausmachen. Artikel lesen ›

Demenz

Vaskuläre Demenz: Die Hauptrisikofaktoren

Mit zunehmendem Alter steigt auch die Wahrscheinlichkeit an einer Demenz zu erkranken. Je mehr Menschen also alt werden, desto mehr Demenzerkrankte sind zu erwarten. Doch nicht allein die steigende Lebenserwartung der heutigen Gesellschaft begünstigt die Entstehung einer Demenz. Erfahren Sie hier, welche Faktoren für das Entstehen einer vaskulären Demenz verantwortlich sein können. Artikel lesen ›

Alzheimer, Demenz

Demenz ist nicht gleich Alzheimer

Demenz ist lediglich der Oberbegriff für eine Vielzahl verschiedener Erkrankungen, wie z. B. dem Alzheimer, dem Morbus Pick (Frontotemporaldemenz) oder der vaskulären Demenz. Die Betroffenen leiden also nicht an Demenz oder Alzheimer, sie haben eine Demenz vom Alzheimer Typ. Hier finden Sie eine Übersicht, welche Formen von Demenz es gibt. Artikel lesen ›



Pflege Newsletter

– 100 % kostenlos
– jederzeit kündbar
– keine Weitergabe Ihrer Daten an Dritte


Fachbegriffe erklärt

Das Glossar erläutert alle wichtigen Fachbegriffe zur Pflege auf einfache und verständliche Art. Zum Glossar



Wir klären Sie kostenlos auf,
was im Pflegefall zu tun ist!

Jetzt informieren!
OK

Wir benutzen Cookies, um unseren Nutzern das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Außerdem werden teilweise auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.